P.I. wird 1958 in Antwerpen geboren und schon bald fühlt er sich zur klassischen Musik hingezogen. Er studiert Klavier und Blockflöte und singt in seinen jungen Jahren im renommierten Knabenchor des St.-Lievenskollegs, das er auch einige Jahre als Schüler besucht.

Nach seiner Gymnasialzeit studiert P. Geige und Gesang an der Königlichen Musikhochschule in Antwerpen. Er erhält den Ersten Preis in Musiklehre, das Pädagogische Diplom für Kammermusik sowie nachher den Meistertitel. Am Flämischen Konservatorium zu Brüssel und dem Conservatoire Royal de Musique de Bruxelles wird er mit verschiedenen Preisen wie auch mit dem Höheren Diplom Chant-Opéra und Chant-Concert ausgezeichnet.

Während seiner Gesangausbildung studiert P. bei L.J., L.D., R.J. (B.), L.d.S. und L.S.T.(L.). Unter deren Leitung feilt er an seiner Gabe und seiner weiteren musikalischen Entfaltung.

P. spezialisierte sich auf die Genres Konzert, Lied, Oper und Oratorium und erwirbt sich  als Sänger in kurzer Zeit ein eindrucksvolles Repertoire. Als Solist wirkt er bei zahlreichen CD-Aufnahmen mit.

Großen Erfolg erntet er regelmäßig bei Recitals, u.a. im Foyer des Bourla- (Antwerpen) und des Munt-Theaters (Brüssel), immer häufiger aber auch im Ausland, z.B. in Italien, Kroatien, Polen, Israel, Frankreich usw.
Neben seiner Karriere als Sänger beschäftigt sich P. unter anderem mit der künstlerischen Leitung von Ensembles und Chören. So leitet er etwa den Gesangverein Cappella di Albero, den er 1995 gegründet hat.

Zum Schluss sollte man auch sein Interesse für den Musikunterricht nicht unerwähnt lassen.

Zuerst lehrt P. bei L.d.S. am Conservatoire Royal de Musique de Bruxelles (1989-1997) und bei G.H. am Conservatoire Royal de Mons (1997-2003), an dem er später eine Professur erhielt. Seit 2003 ist er Lehrbeauftragter in den Musikschulen von Boom und Meise.